In *öln darf man… Drucken
BWD News
Sonntag, den 08. März 2015 um 13:17 Uhr

 

kein Gast-Fan sein! (Update 2015-03-10)

Marin Petric MVPGestern begann für uns GIANTS Düsseldorf Fans der Abend in *öln eigentlich ganz gut. Die Damen beim Einlass waren ganz nett und gut drauf. Der Ordner war auch ganz locker und erlaubte uns unsere Reisegetränke (die wir wie versprochen nicht in der Halle konsumierten) mit rein zu nehmen. Wir erwähnten unsere Tröte und fragten wo denn der Gästefanblock wäre. Da begann dann schon so langsam das unsportliche Unheil der RheinStars *öln gegen Gästefans, denn er hatte keine Ahnung. So haben wir uns in den ersten zugänglichen Block gesetzt…



Block eins sollte laut Informationen der RheinStars auf Facebook der Block für Gäste sein. Ausgewiesen wurden Blöcke in der ASV-Halle nicht und daher kam es so rüber, dass der erste Block in der Halle auch der Block eins sei. Logisch war es auch, denn die Flönz waren auf der anderen Seite, so macht es Sinn. Dann ging das Spiel langsam los und die GIANTS spielten nicht schlecht, ließen aber Marin Petric einfach zu viele einfache Dreier-Versuche zu. Klar, dass der Alt-Düsseldorfer dies dann in seiner Manier dann auch sehr gut nutzte. Generell war dies auch das Problem des Spiels. Während Düsseldorf den RheinStars viele einfache Punkte schenkte, mussten die GIANTS gegen Köln zu sehr für jeden Punkt kämpfen.


Da half auch der Katasrophenschutz nicht...Aber nun wieder zurück zum Problem für Gastfans. Wie gewohnt wollten wir die Freiwürfe des Gegners mit gezieltem Tröten stören. Dies gelang bei Marin eher nicht und war danach recht erfolgreich, denn die Spieler zuckten dann doch recht merklich. Wir denken Marin kannte das von uns schon aus Düsseldorfer Zeiten. Dann wurde es aber lustig. Von mehreren Seiten wurden wir komisch angeguckt und eine „Dame“ meckerte uns von der Seite an, dass man so etwas doch nicht machen könne und es viel zu laut wäre. Es entwickelte sich ein Streitgespräch, in dem wir klar stellten, dass wir nur bei Freiwürfen so handeln und ja schließlich Gästefans sind. Es brachte nichts und Argumente zählten wenig! Wir ließen es dann sein und so durften wir Fans in Köln nicht sportlich eingreifen und wurden in unserem Handlungsraum massiv beschnitten. So einige Freiwürfe der RheinStars wären durch unser Handeln wohl noch danebengegangen und sportlich fair ist so etwas wenig, während die Flönz in eigener Halle und auch diese Saison in Düsseldorf ja wirklich sportlich laut eingreifen durften.
Schade.


Per Twitter meldeten wir dies auch den RheinStars und die Reaktion war eher bescheiden. Wir „Danke @RheinStarsKoeln ... Erst bekommt Gast keinen Block zugewiesen und dann soll man Tröte nicht verwenden... somit Flönz bitte LEISE!“ und dann die Rheinstars „@BadWizards Meldet euch beim nächsten Spiel einfach vorher mit Personenzahl, dann kann man sowas auch organisieren ;)“.

 


Somit muss sich jeder Gastfan bei den RheinStars zuvor anmelden um auch Gastfan sein zu dürfen? Wir sind ja mit zwei Leuten eine riesige Gruppe, waren aber sogar ca. 6 Fans der GIANTS in unserem Bereich. So kann es doch nicht sein und als sportlich fair kann man es so nicht sehen. Da macht man die Anreise, zahlt Eintritt und darf dann nicht normal als Fan handeln? Somit ist *öln eher desorganisiert und handelt wenig fair. Gleichzeitig muss sich dort jeder Gastfan immer anmelden, dazu geben wir euch dann auch mal eine Nummer unter der man sich dann wirklich immer und jeder einzeln anmelden sollte: +49 (0)221-71 999 81

 

So passt dann auch diese Werbung in *öln, da wir etwas kochten und diese Werbung doch absolut als ProDüsseldorf zu lesen ist. Einen Spielbericht findet ihr bei den GIANTS Düsseldorf auf der HP… ;-)

 

Kochende Düsseldorfer...

 

 

NACHTRAG 2015-03-10:

Die genannte Nummer führt zu den 99ners. Da gab es grade ein nettes Gespräch mit uns. Die - auch hier geschilderte Situation - fand man da ebenfalls komisch...

Wenn uns die wirklich allgemeine Kontaktnummer zu den RheinStars bekannt wird, werden wir sie euch natürlich mitteilen!

;-)

 
IMPRESSUM
Copyright © 2009-2017 BadWizardsDüsseldorf